top of page

PASTA MIT MUSCHELN UND PECORINO

Aktualisiert: 6. März 2021


Es ist ja eigentlich ein ungeschriebenes Gesetz, dass sobald Fisch oder Meeresfrüchte in einem Gericht sind Parmesan nicht erlaubt ist. Ich finde, in diesem Falle ist es eine wunderbare Kombination, aber überzeugt euch selbst.



Muscheln reinigen und in einer Pfanne mit sehr guten Olivenöl und ein paar Petersilie Stiele zugedeckt garen. Die Muscheln abseien, die Muscheln vom Gehäuse trennen, ein paar mit Gehäuse zum dekorieren aufheben. Inzwischen das Salzwasser für die Pasta aufstellen und die Pasta darin kochen. In der selben Pfanne einen Schöpfer Nudelwasser und die Hälfte vom Muschelsud erhitzen. Die andere Hälfte des Muschelsud mit frisch geriebenen Pecorino zu einer groben Masse verrühren. Die Pasta kurz vor aldente in die Pfanne geben und unter schwenken fertig kochen. Jetzt die Pecorino Masse unterrühren und wieder so lange schwenken bis die Pasta cremig ist. Die ausgelösten Muscheln dazugeben mit Petersilie gut durchschwenken anrichten und genießen.


Einfach mehr Leebenswert. #leebenswert


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page